AVA Trio

Konzert #242 – Donnerstag, 12. November um 19.30 Uhr

Giuseppe Doronzo - sax
Pino Basile - Percussion & drums
Esat Ekincioglu - bass

Musik zwischen Western- und non Western Musik. Ethnische Inspirationen in Verbindung mit freien Improvisationen, "genuinely creating Music From An Imaginary Land as both a concept and a musical experience, great"(Karl Ackermann, All About Jazz). Wie gemacht für den Speicher.

Weiterlesen: AVA Trio

Meinrad Kneer Quintett

Konzert #241 – Sonntag, 1. November um 19.30 Uhr

Sebastian Piskorz
- tr.
Petervan Huffel - altsax
Gerhard Gschlössl - Posaune
Meinrad Kneer - Kontrabass & composition
Andreas Pichler - drums

Kneers Musik, beeinflusst von Jazz, improvisierter und neuer Musik sowie Rock und ethnischer Musikwelten füttert seine Ausnahmeband mit all diesen Materialien und schafft ein tolles Interplay hin zu starken Improvisationen und einem faszinierenden Groove der - in jeder Hinsicht - großen Band.

Weiterlesen: Meinrad Kneer Quintett

Julie Sassoon - Willi Kellers Duo

Konzert #240 - Freitag, 2. Oktober um 19.30 Uhr

Julie Sassoon -  Piano
Willi Kellers - Drums & Percussion

Traumwandlerisches Zusammenspiel und fast meditativ wirkende Improvisationen. Lyrische Melodien, percussive Ausbrüche. Einflüsse aus Afrika werden von Schlagzeugrhythmen aus Bartoks oder Strawinskys Welten überlagert. Großer Klangstoff!

Weiterlesen: Julie Sassoon - Willi Kellers Duo

I am Three Trio

Konzert # 239 - Donnerstag, 17. September um 19.30 Uhr und 21 Uhr

Silke Eberhard - Altsaxophon
Nikolaus Neuser - Trompete
Christian Marien - Drums

Gespielt wird die Musik von Mingus nicht nur: gezeigt wird, dass sie zeitlos und in ihrer Interpretation ein höchst zeitgenössisches Statement ist. Sie musizieren (natürlich) in der Tradition von Charles Mingus: risikoreich und voller Spielfreude und Achtung: ohne Bass!

Weiterlesen: I am Three Trio

Vesna Pisarović »Petit Standard«

Konzert #238 - Samstag, 10. Mai 2020, 20 Uhr

Vesna Pisarović - vocals
Joe Fonda - double bass
John Betsch - drums
Gebhard Ullmann - tenor sax & bass clarinet

Sie fing an mit Punkrock. In ihrem Heimatland Kroatien, das sie 2002 beim European Song Contest (ESC) vertrat, wurde sie später ein Popstar und veröffentlichte einige sehr erfolgreiche Alben. Das alles ist lange her. Nach einem Jazzstudium ist Vesna Pisarović heute in einer etwas weniger glamourösen Welt unterwegs, lebt in Berlin und versammelt immer wieder erstklassige Instrumentalisten um sich, um mit ihnen klar definierte Songprojekte zu realisieren. Was diese verbindet, ist deren Ansatz. Immer geht um die Re-Interpretation populärer Musik aus vergangenen Zeiten.

Weiterlesen: Vesna Pisarović »Petit Standard«