ESCALATOR

Konzert #223 – Samstag, 3. November, 20 Uhr

Ken Vandermark - Tenorsaxofon, Klarinette
Mark Tokar - Kontrabass
Klaus Kugel - Schlagzeug, Perkussion
 
Gerade mal einen Monat nach dem Auftritt des Quartetts Made to Break ist der US-Musiker Ken Vandermark erneut im Kulturspeicher zu Gast. Präsentieren wird er das noch recht junge Trioprojekt Escalator, das 2016 auf einem Festival in Breslau sein erstes Konzert gab.

Im Trio Escalator spielt Vandermark ausschließlich mit Musikern aus Europa zusammen: Bassist Mark Tokar lebt in der Ukraine. Dort gilt er als der profilierteste Musiker im Spannungsfeld von Neuer Musik, Improvisation und Jazz. Zweiter Europäer im Trio ist der deutsche Schlagzeuger Klaus Kugel. Er wird weltweit geschätzt als ein Schlagwerker, der aufgrund seiner leichthändigen und einfühlsamen Spielweise jedes Ensemble veredeln kann. In der Leeraner Konzertreihe war er bereits einmal zu erleben, als Mitglied im Ganelin Trio. Kugel, der sein Drumset häufig um eine Vielzahl von filigranen Klang- und Perkussionsvarianten erweitert, machte außerdem durch Projekte mit Karl Berger, Tomasz Stanko, Charlie Mariano, Bobo Stenson, Roy Campbell, Kenny Wheeler, Charles Gayle oder Joe McPhee von sich reden.

Zu guter Letzt Ken Vandermark selbst. Was wäre noch zu sagen, was nicht schon im Zusammenhang mit Made to Break über ihn zu lesen ist? Seit knapp drei Jahrzehnten steht er für einen avantgardistischen Jazz, der seine Zuhörerschaft immer wieder neu mit ungewöhnlichen musikalischen Improvisationen und Bandkonstellationen zu überraschen weiß. Mittlerweile findet man seinen Namen auf über 100 Alben mit mehr als 40 Ensembles, vom legendären NRG Ensemble über die glorreichen Vandermark 5 bis hin zu den beiden Formationen, mit denen er sich in diesem Herbst in Leer präsentieren wird.

Die explosive Musik von Vandermark, Tokar und Kugel entsteht im spontanen Spiel, in einer ineinander fließenden Kommunikation von direkten Ideen und abgeklärter Spielkunst. Zwei CDs hat das Trio bis jetzt veröffentlicht. Dem Debüt »Escalator« aus dem Jahr 2017 folgte kürzlich das Album »No-Exit Corner«.